Die besten Fitnesstracker fürs Schwimmen

Tipps | 0
Du suchst einen Fitnesstracker fürs Schwimmen? In diesem Artikel geben wir eine kurze Übersicht zu einigen Trackern, die sich fürs Schwimmtraining eignen.
Fitnesstracker fürs Schwimmen
www.pixabay.com

 

Fitness-Wearables wurden ursprünglich vor allem dafür entwickelt, um Sportarten wie Joggen, Radfahren oder Wandern besser messen zu können. Doch mit dem Fortschritt der Technik haben es sich die Hersteller auch zu eigen gemacht, Fitnesstracker fürs Schwimmen zu konzipieren.

Die wichtigste Eigenschaft eines Schwimm-Trackers ist die Fähigkeit, unter Wasser dicht zu sein. In diesem Artikel zeigen wir Euch einige Produkte auf dem Markt, die sich bestens für das Training im Schwimmbecken eignen.

 

Garmin Vivoactive HR

Die Garmin Vivoactive HR zählt derzeit zu den leistungsstärksten Trackern überhaupt. Die Sport-Watch mit hochauflösendem Display trackt alle gängigen Aktivitäten wie Laufen und Mountain-Biken. Zudem erhält der Nutzer dank eingebauter Smart-Notifications-Funktion alle wichtigen Nachrichten auf dem Bildschirm angezeigt.

Der Tracker ist für Schwimmer bestens ausgestattet. Die HR ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Zudem kommt eine App zum Einsatz, die speziell fürs Schwimmtraining entwickelt wurde und die Daten des Schwimmers wie Geschwindigkeit und Strecke misst. Nachteil der Watch ist der hohe Preis. Die Vivoactive HR kostet über 200 Euro.

 

Fitbit Flex 2

Die Fitbit Flex 2 ist ein weiterer starker Fitnesstracker fürs Schwimmen. Das Wearable kostet knapp 100 Euro und ist damit wesentlich günstiger als die Vivoactive HR. Neben den gezählten Schritten, der zurückgelegten Distanz und den verbrauchten Kalorien erhält der Nutzer einen umfassenden Überblick zu seinen Schwimm-Aktivitäten.

Die Flex 2 ist ebenfalls bis zu 50 Metern wasserdicht und ist dazu fähig, die geschwommenen Bahnen zu tracken. Der Akku hält dabei bis zu fünf Tage durch.

 

Moov Now

Die Moov Now zählt ebenfalls zu den besten Schwimm-Trackern auf dem Markt. Das Wearable kostet knapp 60 Euro im Handel und ist damit preislich im Mittelklassen-Segment angesiedelt. Neben dem Fitnesstracking kommt auch eine Schlaftracking-Funktion zum Einsatz.

Die Moov Now ist ebenfalls bis zu einer Wassertiefe von 50 Metern wasserdicht.

 

Misfit Speedo Shine

Nicht fehlen darf die sogenannte Musfit Speedo Shine. Der Tracker eignet sich nicht nur fürs Schwimmen, sondern auch für Sportarten wie Fussball, Tennis und Radfahren. Der Chip kann vom Armband entfernt werden. Dadurch kann die Shine auch am Schuh, an der Hüfte oder sonst irgendwo getragen werden. Die Speedo Shine hält ebenfalss bis zu einer Tiefe von 50 Metern.

 

TomTom Spark

Bei der TomTom Spark handelt es sich eher um eine Smartwatch als um einen Fitnesstracker. Dennoch eignet sich die Uhr perfekt für die Messung der eigenen Trainingsleistung.

Das Wearable misst die Herzfrequenz und trackt die Dauer des Trainings, die Distanz, den Kalorienverbrauch sowie die durchschnittliche Geschwindigkeit. Die Watch ist bis zu 40 Metern wasserdicht.

Hinterlasse einen Kommentar