TomTom Sports: Große Werbekampagne im Anflug

Mit einer neuen Werbekampagne namens TomTom Sports will der Hersteller die Vermarktung seiner Fitness-Wearables stärker vorantreiben. Die Kampagne wird weltweit auf vielen verschiedenen Kanälen zu sehen sein.
TomTom Sports
www.tomtom.com

 

Die Szene der Fitness-Wearables lebt. Erst gestern haben wir davon berichtet, dass Adidas womöglich bald einen Fitnesstracker namens Adidas Chameleon herausbringen wird. Nur einen Tag darauf erreicht uns die nächste Nachricht aus der Branche. Der Technologie-Riese TomTom plant in Zukunft, den Markt für Fitness-Wearables noch mehr zu fokussieren.

 

TomTom Sports: Get Going

Der Hersteller plant eine großflächige Werbekampage, die unter dem Namen „TomTom Sports: Get Going“ auf vielen verschiedenen Kanälen vermarktet werden soll. Die Werbekampagne hat dabei zum Ziel, die eigenen Fitnesstracker und Fitnessuhren bekannter zu machen. Zudem soll der Slogan „Get Going“ die Leute wieder zu mehr sportlicher Betätigung motivieren.

Mit der Kampagne werden die Wearables von TomTom weltweit im TV, im Kino, auf Print-Anzeigen und Online zu sehen sein. Ob es zudem auch spezielle Preisaktionen geben wird, ist bislang noch nicht klar.

 

„Seit 2011 konzipieren wir Sportprodukte“

TomTom Co-Founder und Managing Director Corinne Vigreux gab sich über die neue Werbekampagne erfreut: „Seit 2011 konzipieren wir Sportprodukte, die die Menschen zu sportlicher Betätigung bewegen sollen. Wir waren die ersten Hersteller am Markt, die einen Herzfrequenzmesser in eine GPS Running Watch verbaut haben. Durch die Integration eines Musikplayers haben wir die Leute dazu gebraucht, ihre großen Handys beim Sport zu Hause zu lassen. Wir freuen uns sehr auf den Start der Get Going Kampagne, mit der wir unsere TomTom Sports-Marke weiter stärken wollen.“

 

Wann die Kampagne in Deutschland zu sehen sein wird, wissen wir nicht. Nachdem TomTom den Launch aber schon mit einer großen Pressemitteilung verkündet hat, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern.

Hinterlasse einen Kommentar